Oberbayrische Meisterschaft der U18 und RLT U15

Anna Gerg erkämpft sich den Oberbayrischen Meistertitel in Palling!
Wegen geringer Beteiligung in den Klassen -78kg und + 78kg wurden diese kurzerhand zusammengeworfen.
Anna konnte Torkhani Nozha aus Endorf zweimal (best of 3!) mit einem juji gatame (Armhebel) zur Aufgabe zwingen, ehe Sie eine Gewichtsklasse höher Dorotea Simunek vom JT Oberland mit einem sehenswerten Harai Goshi (Hüftfeger) Ippon auf die Tatami klatschte.
Mehr Mühe hatte Christina Wiedemann bei Ihrem ersten Einsatz in der U18 in der Klasse -52kg.
Gegen die erfahrene Kämpferin Franziska Schaubmar aus Münsing konnte Sie Ihre guten Ansätze beim "best of 3" nicht konsequent durchsetzen und kam mit Silber im Gepäck nach Hause.
Felix Schlosser konnte sich in der Klasse -43kg ebenfalls Silber durch einen Sieg mit Ippon (voller Punkt) via Harai Goshi gegen Florian Seidenberger aus Neufahrn erkämpfen.

Auch unsere U15 Kämpfer gaben Ihre Empfehlung ab und zeigten gute Leistungen.
Allen voran Marie Fischhaber, die in der Klasse -57kg nach 4 sehenswerten Ippons als Siegerin gekürt wurde.
Leon Fischer landete in der Klasse -50 kg auf Platz 3.
In der stark besetzten Klasse - 40kg kämpften Luis Klar und Leonhard Landscheid um die Plätze.
Leonhard erreichte einen guten 7. Platz und Luis schrammte denkbar knapp an Bronze vorbei und musste sich am Ende mit Platz 5. begnügen.
Ebenfalls mit einer Urkunde für Platz 5 in der Klasse -52kg, trat auch Johanna Baumgartner die Heimreise an.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und der U18 viel Glück auf der Südbayrischen!
Euer Hans

Nikolausturnier in Münsing


Lenggrieser Nachwuchsjudoka erkämpfen den Mannschaftssieg vor Großhadern beim Nikolausturnier in Münsing! 
Am Vormittag fand für die Teilnehmer der U10 ein Randoriturnier statt, hierbei geht es nicht um die Siege, sondern um die Anzahl der Übungskämpfe, die absolviert werden. Für den ersten Platz musste 16 mal mit einem Partner kämpferisch geübt werden. Die sechs Judoka aus Lenggries zeigten großes Durchhaltevermögen. Ihre Anstrengung wurde dann in der Siegerehrung mit Urkunden und einem Schokonikolaus belohnt. 
Danach konnten die Schüler U12 im Poolturnier um Medaillen kämpfen. Die starke Truppe aus Lenggries mit vier Mädchen und fünf Buben trat in verschieden Gewichtsklassen an und zeigte ihr ganzes Können. 
Besonders hervorzuheben waren die Leistung 
von Leni Rauchenberger, die für "das schöne Judo" den Technikerpreis einheimste. 
Auch der Rest der Truppe zeigte schöne Techniken und mit starkem Kampfgeist sicherte sich jeder der Teilnehmer eine gute Platzierung. 
Somit ging auch der erste Platz in der Mannschaftswertung an das Nachwuchsteam aus Lenggries vor den favorisierten Großhadenern. 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Leistung und weiter so! 👍 
Hans Ertl 

Randoriturnier: 
1. Plätze: Anna Ertl, Magdalena Riesch, Viktoria Oswald und Florian Salz
3. Platz: Eva Klar
4. Platz: Katharina Oswald 

Pool Turnier: 
1. Plätze: Leni  Rauchenberger (-35 kg), Luis Klar (-41 kg), Leon Fischer (+43 kg)
2. Plätze: Franziska Grünwalder (+43 kg), Leonhard Landscheidt (-39,5 kg)
3. Plätze: Franziska Veicht (-35 kg), Anna Bernhard (+43 kg), Severin Hofer (-39 kg) und Kaspar Lindner (+43 kg)





Oberbayrisches Ranglistenturnier U14/U17 in Palling

Beim letzten Ranglistenturnier des Jahres konnten sich die zukünftigen U15- und U18-Kämpfer in Palling auf die neuen Altersklassen im kommenden Jahr einstimmen und sich ein erstes Bild von ihren zukünftigen Gegnern machen.


Bei den Mädchen sind in der U14 vier Lenggrieser Judoka angetreten: Vroni Fischer (-33kg), Eva Völkl (-36kg und außer Konkurrenz -40 kg), Lisa Greil (-52kg) und Marie Fischhaber (-57kg). Vroni Fischer musste sich nach ihrem Sieg gegen Vibian Vajkant vom TSV Abensberg mit der Silbermedaille begnügen und Magdalena Kiefersauer vom SV Wackersberg-Arzbach aufgrund einer fragwürdigen Kampfrichterentscheidung den Vortritt lassen. Als einzige Starterin in der Gewichtsklasse -36kg hatte Eva Völkl die goldene Medaille sicher. Außer Konkurrenz hat sie in der Klasse -40kg dennoch Kämpfe absolviert und mit einem ausgeglichenem Ergebnis bei zwei Siegen und zwei Niederlagen auch da gut mithalten können. Lisa Greil stand nach drei sehr schönen Siegen im Finale. Hier musste sie sich leider Michaela Willibald geschlagen aus Wackersberg geschlagen geben. Somit errang sie Silber -52kg. Auch in der Gewichtsklasse -57 kg konnte der SV Wackersberg-Arzbach mit Lena Krinner die Oberhand behalten, was am Ende Silber für Marie Fischhaber bedeutete.


In der männlichen U14 starteten mit Luis Klar (-40kg), Leon Fischer (-46kg) und Seppi Neumüller (-55kg) drei Lenggrieser Kämpfer. Luis Klar konnte sich gut an die für ihn neue Altersklasse anpassen und wollte sich in der Gewichtsklasse mit dem größten Teilnehmerfeld des Tages auch behaupten. Letztendlich erkämpfte er sich einen guten dritten Platz.  Leon Fischer hingegen hatte  noch Startprobleme in der neuen Altersklasse und konnte am Ende dennoch eine glückliche Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Ebenso konnte sich Seppi Neumüller den dritten Platz sichern. Sein erster Kampf, den er erst im Golden Score für sich entscheiden konnte, kostete ihn viel Kraft, die ihm bei den nachfolgenden Kämpfen dann leider fehlte.


Am Nachmittag fanden dann die Wettkämpfe der U17 statt, in der sich Felix Schlosser (-43kg) und Nils Sekinger (-46kg) erstmals der älteren Konkurrenz stellten. Gegen Luca Strauß aus Holzkirchen konnte sich Felix Schlosser im Best-of-Three im dritten und entscheidenden Kampf mit Ura-nage durchsetzen und erkämpfte sich somit den ersten Platz. Nils Sekinger erwischte -46 kg eine starke Gruppe und musste sich am Ende nach guten Ansätzen mit dem dritten Platz begnügen.


Allen Kämpfer herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen – auf einen guten Start im kommenden Jahr!


Euer Hans







Oberbayrische EM der M/F U12 in Peiting

Wettkampf oder lieber Kirta-Hutschn und Auszogne?
Das war keine Frage für die 6 Jungen und 5 Mädchen des TV Lenggries, die am Sonntag bei der Oberbayerischen Judo-Einzelmeisterschaft der U12 in Peiting antraten. Und sie wurden für ihren Wettkampfeifer belohnt: mit einer goldenen, vier silbernen und drei bronzenen Medaillen kamen sie zurück in den Isarwinkel.
Für Xeno Nagy, Kaspar Landthaler (5. +44kg), Andreas Heiß (4. -29 kg), Franziska Grünwalder (4. -45 kg) und Leni Rauchenberger war es die erste Einzelmeisterschaft in dieser Altersklasse. Teilweise fehlte ihnen die Erfahrung, um die entscheidenden Punkte zu machen. Leni Rauchenberger (- 32 kg) und Xeno Nagy (- 39 kg) konnten sich allerdings durch ihre guten Leistungen den dritten Platz erkämpfen.
Aufgrund großer Gewichtsunterschiede, von Evas 37 kg bis zu 45 kg der oberen Gewichtsgrenze, in ihrer Gruppe hatte Eva Völkl das "schwerste" Los erwischt. Insofern verdient ihr dritter Platz besondere Anerkennung.
Auch Kirsten Sekinger (-36 kg) und Vroni Fischer (- 32 kg) kämpften gut und durften sich am Ende Oberbayerische Vizemeisterinnen nennen.
Trotz drei gewonnener Kämpfe und einem Unentschieden verpasste Leon Fischer ( + 44 kg) aufgrund der schlechteren Unterbewertung den Meistertitel und landete somit ebenfalls auf dem zweiten Platz.
Leonhard Landscheid (- 38 kg) verlor den Finalkampf gegen Hannes Arnold aus Wackersberg, freute sich aber am Ende über den hart erkämpften Vizemeistertitel.
Souverän beherrschte Luis Klar seine Gewichtsklasse - 40 kg, gewann alle Kämpfe und errang verdient den Oberbayerischen Meistertitel.
8 Medaillen bei 11 Kämpfern – ein gutes Mannschaftsergebnis für das U12-Team des TV Lenggries!

Herzlichen Glückwunsch der ganzen Truppe zu Eurem Erfolg und macht weiter so!
Hans Ertl

Bayrische EM FU15 in Moosburg

In der Gewichtsklasse -52 kg war bei der Bayrischen Meisterschaft der Mädchen U15 sehr stark besetzt, so dass unsere Kämpferinnen Christina Wiedemann und Marie Fischhaber Ihre Mühe hatten sich zu behaupten.
Christina hatte gleich zum Auftakt die Nordbayrische Viezemeisterin Sarah Spitzhirn gegenüber, von der Sie nach guten Aktionen im Stand "abgehebelt" wurde. Auch der Trostrundenkampf gegen Franziska Neubauer wurde im Bodenkampf durch eine Unachtsamkeit und den dadurch resultierenden Haltegriffe verschenkt.
Verheißungsvoll startete Marie gegen Maike Tragesser in den Wettkampf und ging durch eine Wertung für O Soto Othoshi und nachfolgendem Kesa Gatame als Siegerin von der Matte.
Die beiden nachfolgenden Kämpfe gegen Chiara Aigner und Michaela Willibald sind dann analog zu Christinas Kämpfen verlaufen.
Die guten Ansätze im Stand wurden nicht verwertet und beide Male geriet Marie in einen Haltegriff aus dem Sie sich nicht mehr befreien konnte.
Die Dritte im Bunde, Johanna Baumgartner, konnte wegen einer Erkältung leider nicht an den Start gehen.

Jetzt werden wir im Training den Bodenkampf forcieren!

Euer Hans

Südbayrische EM FU 15 in Landshut

Am Sonntag reiste unser Miniteam zur Sübayrischen der Mädchen U15 nach Landshut.
Nach dem Aufwärmen stand fest:
Marie Fischhaber konnte wegen Ihrer starken Erkältung nicht an den Start gehen.
Somit nutzte Johanna Baumgartner Ihre Chance als Nachrückerin und konnte sich am Ende der Wettkämpfe als 7. Plazierte für die "Bayrische" qualifizieren.
Der Auftakt in der Gewichtsklasse -52kg lief für Christina Wiedemann super und nach einem Sieg gegen Fiedler Nathalie aus Landshut und einem Freilos stand Sie im Halbfinale.
Im Halbfinale visa Haller Amelie konnte Christina Ihren Wazzari Vorsprung leider nicht halten und landete nach einem Konter ihrer Gegnerin in einem bärenstarken Haltegriff, aus dem es kein Entrinnen mehr gab.
Eine Unachtsamkeit im Kampf um Platz 3. forderte ihren Tribut und Christina wurde mit dem Ihr bis dato noch unbekannten "tome-nage" auf den Rücken gelegt, und durch die Ippon - Entscheidung des Kampfgerichts musste Sie sich mit Platz 5. begnügen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Glück zur Bayrischen.

Euer Hans

Oberbayrische EM FU15 in Moosburg!

Am Samstag ging es mit Marie Fischhaber, Johanna Baumgartner und Christina Wiedemann nach Moosburg zur Oberbayrischen Einzelmeisterschaft der Frauen U15.
Nach der Waage stand fest, dass sich alle drei in der Gewichtsklasse um den Sieg streiten.
Marie und Christina hatten eine gute Vorrunde, und nach jeweils zwei Siegen standen Sie im Halbfinale.
Hier konnten beide nicht an ihre Voerleistung anknüpfen und belegten miteinander den 3. Platz auf dem Siegerpodest.
Weniger Glück hatte Johanna, die das erste mal in dieser Gewichtsklasse startete und die guten Ansätze und Führungen nicht über die volle Kampfzeit halten konnte.
Am Ende musste sich Johanna mit dem 7. Platz begnügen.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen und viel Erfolg nächste Woche auf der Südbayrischen!

Euer Hans

Barbara Ertl erkämpft 2. Platz bei Europameisterschaft der Universitäten!

Als Vertreterin für die TU München startete Barbara im portugiesischen Coimbra in der Gewichtsklasse -52 kg.
Den ersten Vorrundenkampf gegen die Lokalmatadorin Sofia Cardoso konnte Barbara mit einer Wertung für sich entscheiden, ebenso wie den darauffolgenden Kampf gegen Emma Viglione aus Frankreich.
Im Halbfinale stand Barbara der in Lisabon studierenden Mariana Esteves gegenüber.
Nach der regulären Kampfzeit gegen die 3. der Juniorenweltmeisterschaften 2016 war es unentschieden und es wurde im "Golden Score" weitergekämpft.
Nach fast doppelter Kampfzeit gelang Barbara die entscheidende Wertung und freute sich über den Einzug ins Finale.
Das Kräfte raubende Halbfinale hinterließ Spuren und Barbara geriet im kurz darauffolgenden Finale gegen die Spanierin Marta Also durch eine Unachtsamkeit in Rückstand, den Sie bis zum Schlussgong nicht mehr ausgleichen konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Silbernen!
Hans Ertl

Bayernpokal 2017 in Vilsbiburg

Beim Bayernpokal geht es für die Bezirksauswahlmannschaften der Mädchen um den bayrischen Meistertitel.
Wie schon das Jahr zuvor konnte sich der Kader um Claudia Probst (kniend links außen) den 3. Platz sichern.
Mit Lisa Greil, Marie Fischhaber, Anna Gerg (Aktionsfoto), Veronika Grünwalder und Angelika Rauchenberger war auch heuer wieder der TVL mit von der Partie.

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Erfolg!
Hans Ertl

Zeltlager am Bootshaus in Fall

Am Freitag den 28.07. gings per Radl nachmittags im Regen nach Fall.
Wie bestellt hörte es auf zu Regnen und so konnten die Zelte trocken aufgestellt werden.
Nach dem Abendessen vom Grill wurde noch lange am Lagerfeuer gesungen.
Am Samstag wurden nach dem Frühstück die Rucksäcke gepackt und es ging mit "bike and hike" aufs Demmeljoch (1924m) und anschließend zur Abkühlung in den Sylvensteinsee.
Abends wurde der Hunger nochmal mit Essen vom Grill gestillt.
Sonntagmorgen wurden unsere 7 Sachen gepackt und nachdem die Vorhersage für Nachmittag Badewetter vorhersagte, radelten wir als Abschluss noch zum "Klippenspringen".

Vielen Dank an die Eltern, die uns so vorzüglich mit Salaten und Kuchen versorgt haben.

Euch allen schöne Ferien!
Hans
See Older Posts...